Nachrüstung von Überspannungs­schutz im Einfamilienhaus

Sanierung, Renovierung, Modernisierung – steigende Baukosten und die Verantwortung zu nachhaltigem Bauen, rücken diese Themen verstärkt in den Fokus. PV-Anlagen werden errichtet, Öl- oder Gasheizungen durch Wärmepumpen ersetzt oder Ladeeinrichtungen für Elektromobilität installiert. All diese Maßnahmen bedeuten oft umfangreiche Eingriffe in die Elektroinstallation. Überspannungsschutz kann jetzt sogar in Anlagenteilen, die nicht erneuert wurden, notwendig sein.

Sanieren, Modernisieren, Renovieren – auch das Schutzkonzept muss Schritt halten

icon Photovoltaik

Nachrüstung

PV-Anlage

Ihre Komponenten für ein umfassendes Schutzkonzept.

Mehr erfahren

icon Wallbox V2

Nachrüstung

Wallbox

Ihre Komponenten für ein umfassendes Schutzkonzept.

Mehr erfahren

icon Wärmepumpe

Nachrüstung

Wärmepumpe

Ihre Komponenten für ein umfassendes Schutzkonzept.

Mehr erfahren

Technikzentrale.svg

Nachrüstung

Zählerschrank

Ihre Komponenten für ein umfassendes Schutzkonzept.

Mehr erfahren

PV-Anlage schützen

Bei der Installation einer neuen oder der Erweiterung einer vorhandenen PV-Anlage wird in die bestehende Elektroinstallation eingegriffen. Der elektrische Anschluss erfolgt über einen eigenen oder neuen Stromkreis, der nach den aktuell gültigen Normen zu errichten ist.

Für diesen Fall ergibt sich aus den Normen die Notwendigkeit zum Überspannungsschutz auf der AC-Seite (OVE E 8101 Abschnitt 443) und zum Schutz des Wechselrichters auf der DC-Seite (ÖVE/ÖNORM E 8001-4-712:2009 und OVE E 8101 Abschnitt 712).
Generell sollten die Schutzkomponenten so nah wie möglich am Gerät platziert werden:

  • Zum Schutz der AC-Seite im Zählerschrank oder direkt vor dem AC-Ausgang des Wechselrichters
  • Zum Schutz der DC-Seite im Generatoranschlusskasten oder direkt vor dem Wechselrichter

Ist die Leitungslänge zwischen Wechselrichter und Überspannungsableiter größer als 10 m, empfiehlt sich ein weiteres Überspannungsschutzgerät Typ 2.

Anforderung an die Potentialausgleich und Erdung:

Das metallene Montagesystem der PV-Anlage muss gemäß ÖVE/ÖNORM E 8001-4-712:2009 und OVE E 8101 Abschnitt 712 in den Funktionspotentialausgleich einbezogen werden (die Verbindung ist mit mindestens 6 mm² Cu auszuführen). Bei Gebäuden mit äußeren Blitzschutz können andere Querschnitte erforderlich werden. Achtung: Auch bei der Erdungsanlage kann eine Nachrüstung notwendig werden.

Ihre Produkte zum Schutz der PV-Anlage

941310 

DEHNshield TT 255

Mehrpoliger, anwendungsoptimierter Kombiableiter DEHNshield, Typ 1 + Typ 2 nach EN 61643-11 auf Funkenstreckenbasis. Platzsparende Funkenstreckentechnologie mit nur 1 TE / Pol ermöglicht kompakte Ausführung.

Merken  Details

942565 

DEHNguard MP YPV

Modularer Überspannungs-Ableiter Typ 2+3 mit Push-in-Doppelklemmen zum Schutz der DC-Seite des Wechselrichters.

Merken  Details

900921 

DEHNcube 2 YPV

Anschlussfertige Systemlösung mit integriertem Typ 2-Ableiter und Push-in-Klemmen zum Schutz der DC-Seite des Wechselrichters. Der Generatoranschlusskasten ist für 1 MPPT- und 2 MPPT-Anwendungen ausgelegt.

Merken  Details

900910 

DEHNcube YPV SCI 1000 1M

Anschlussfertige Systemlösung mit integriertem Typ 2-Ableiter zum Schutz der DC-Seite des Wechselrichters. Für 1 MPPT-Anwendungen, ideal auch für die Nachrüstung.

Merken  Details

540249 

UNI Erdungsklemme

Zum Einbinden der Montagesysteme von PV-Anlagen in den Funktions- und Blitzschutz-Potentialausgleich.

Merken  Details

929161 

DEHNpatch Class EA

Kombi-Ableiter TYPE 1+2 zum Schutz der Kommunikationsschnittstelle des Wechselrichters (RJ45).

Merken  Details

900920 

DEHNcube YPV SCI 1000 2M

Anschlussfertige Systemlösung mit integriertem Typ 2-Ableiter zum Schutz der DC-Seite des Wechselrichters. Für 2 MPPT-Anwendungen, ideal auch für die Nachrüstung.

Merken  Details

900945 

Y-Anschlussleitung DEHNcube

Zur einfachen Verdrahtung der DEHNcube YPV SCI-Reihe. Für einen String werden zwei Y-Anschlusskabel benötigt.

Merken  Details

Wallbox schützen

Die Spannungsversorgung der Wallbox erfolgt in der Regel durch einen neuen Stromkreis aus dem Hauptverteiler oder aus der Zählerhauptverteilung. Ist am Speisepunkt kein Überspannungsableiter vorhanden, muss hier nachgerüstet werden (OVE E 8101 Abschnitt 443).

Mögliche Einbauorte sind:

  • In der Zählerhauptverteilung auf dem Sammelschienensystem
  • Im nachgelagerten anlageseitigen Anschlussraum (AAR)

Bei Platzierung in Garage oder Carport ist die Leitungslänge zwischen Wallbox bzw. Fahrzeug und Überspannungsableiter häufig
größer als 10 m.

In diesem Fall empfiehlt sich ein zusätzlicher Überspannungsableiter Typ 2 direkt an der Wallbox (OVE E 8101:2019 Teil 7 - 722). Aus Platzgründen wird dieser häufig in einem separaten Gehäuse installiert.

Besteht eine Anbindung zum Internet oder Ethernet, sollten auch Ableiter zum Schutz der Kommunikationsleitungen vorgesehen werden.

Ihre Produkte zum Schutz der Wallbox

941310 

DEHNshield TT 255

Mehrpoliger, anwendungsoptimierter Kombiableiter DEHNshield, Typ 1 + Typ 2 nach EN 61643-11 auf Funkenstreckenbasis. Platzsparende Funkenstreckentechnologie mit nur 1 TE / Pol ermöglicht kompakte Ausführung.

Merken  Details

900901 

DEHNcube EMOB 2 16

Anschlussfertige Systemlösung mit integriertem Typ 2-Ableiter und Push-in-Doppelklemmen zum Schutz direkt an einer 11kW-Wallbox. Ideal auch für die Nachrüstung.

Merken  Details

900905 

DEHNcube EMOB 2 32

Anschlussfertige Systemlösung mit integriertem Typ 2-Ableiter und Push-in-Doppelklemmen zum Schutz direkt an einer 11kW- oder 22kW-Wallbox. Ideal auch für die Nachrüstung.

Merken  Details

929161 

DEHNpatch Class EA

Kombi-Ableiter TYPE 1+2 zum Schutz der Kommunikationsschnittstelle (RJ45).

Merken  Details

Wärmepumpe schützen

Beim Tausch einer Öl- oder Gasheizung in eine Wärmepumpe wird in die bestehende Elektroinstallation eingegriffen. Hierbei wird ein neuer Stromkreis oder sogar ein eigener Zähler notwendig. Ist am Speisepunkt (Zählerhauptverteilung) kein Überspannungsableiter vorhanden, muss hier nachgerüstet werden (OVE E 8101 Abschnitt 443).

Mögliche Einbauorte sind:

  • In der Zählerhauptverteilung auf dem Sammelschienensystem
  • Im nachgelagerten anlageseitigen Anschlussraum (AAR)

Die Außeneinheit der Wärmepumpe wird häufig im Garten platziert. Dadurch ist die Leitungslänge zwischen Gerät und Überspannungsableiter meist größer als 10 m. Hier empfiehlt sich ein zusätzlicher Überspannungsableiter Typ 2 so nahe wie möglich am Gerät oder direkt nach dem Gebäudeeintritt der Leitung (OVE E 8101 Abschnitt 534).

Darüber hinaus sollte der Temperatursensor mit einem Überspannungsableiter zum Schutz des Mess-, Steuer bzw. Regelkreis der Wärmepumpe installiert werden.

Anforderung an die Potentialausgleich und Erdung:

Heizungsrohre aus Kupfer oder Edelstahl sind berührbare, elektrisch leitfähige Teile, die ins Gebäude führen. Diese müssen gemäß ÖVE/ÖNORM E 8001-1:2010-03-01 und OVE E 8101-Reihe bzw. OVE E 8101 Abschnitt 540 in den Schutzpotentialausgleich einbezogen werden.

Ihre Produkte zum Schutz von Wärmepumpen

941310 

DEHNshield TT 255

Mehrpoliger, anwendungsoptimierter Kombiableiter DEHNshield, Typ 1 + Typ 2 nach EN 61643-11 auf Funkenstreckenbasis. Platzsparende Funkenstreckentechnologie mit nur 1 TE / Pol ermöglicht kompakte Ausführung.

Merken  Details

900901 

DEHNcube EMOB 2 16

2300/400V - Versorgungsleitung, Steuerspannungskabel (Außenbereich).

Merken  Details

900439 

DEHNcord 3P TT

230/400V - Versorgungsleitung, Steuerspannungskabel (Außenbereich).

Merken  Details

953200 

DEHNrail M 2P

230V AC - Steuerspannungskabel (Inneneinheit).

Merken  Details

927271 

BCO ML2 BD HF

Kommunikations-Leitung (RS485).

Merken  Details

927242 

BCO ML2 BD

Außentemperaturfühler NTC.

Merken  Details

540920 

Erdungsbandrohrschelle

Zum Potentialausgleich der Heizungsrohre.

Merken  Details

Zählerschrank schützen

Erneuerung der Zählerverteilung oder Renovierung der kompletten Elektroinstallation?

Wenn die Hauptverteilung z.B. auf Smart Metering umgebaut, ältere Zählertafeln ersetzt werden oder die gesamte Elektroinstallation kernsaniert wird, müssen die nach OVE E 8101 Abschnitt 443 und 534 notwendigen Überspannungsschutz-Einrichtungen installiert werden, z. B. durch die Installation eines Kombi-Ableiters im netzseitigen Anschlussraum (NAR).

In älteren Hauptverteilungen ist der Platz im NAR sehr begrenzt.

Die Lösung: In diesem Fall wird der Kombi-Ableiter im oberen Anschlussraum des Zählerschranks (OAR) installiert. Als Alternative bietet sich ein separates Isolierstoffgehäuse vor dem Zählerschrank an.

Ihre Vorteile in der Nachrüstung mit DEHNshield

Gerade in der Nachrüstung spielt die Kombi-Ableiter-Familie DEHNshield ihre Stärken aus.

Hutschienenmontage
Mit der möglichen Installation auf der Hutschiene eignet sich DEHNshield hervorragend zur Nachrüstung von Überspannungsschutz in Bestandsanlagen. Die leckstromfreie Funkenstrecken-Technologie ermöglicht den Einsatz des Ableiters auch im Vorzählerbereich. Dadurch wird die elektrische Anlage so nahe wie möglich am Einspeisepunkt vor Überspannungen geschützt.

Ihre Schutzprodukte für die Zähler­haupt­verteilung

941310 

DEHNshield TT 255

Mehrpoliger, anwendungsoptimierter Kombiableiter DEHNshield, Typ 1 + Typ 2 nach EN 61643-11 auf Funkenstreckenbasis. Platzsparende Funkenstreckentechnologie mit nur 1 TE / Pol ermöglicht kompakte Ausführung.

Merken  Details

941300 

DEHNshield TNC

Mehrpoliger, anwendungsoptimierter Kombiableiter DEHNshield, Typ 1 + Typ 2 nach EN 61643-11 auf Funkenstreckenbasis. Platzsparende Funkenstreckentechnologie mit nur 1 TE / Pol ermöglicht kompakte Ausführung.

Merken  Details

941306 

DEHNshield (ZP) Basic

Im TNC-System. Mit Fernmeldekontakt.

Merken  Details

902314 

Isolierstoffgehäuse IGA 7 IP54

Zubehör für die Hutschienenmontage.

Merken  Details

952589 

Verdrahtungszubehör STAK

Zubehör für die Hutschienenmontage.

Merken  Details

910099 

Schutzleiterklemme SLK 16

Zubehör für die Hutschienenmontage.

Merken  Details

941400 

DEHNshield TNS 255

Mehrpoliger, anwendungsoptimierter Kombiableiter DEHNshield, Typ 1 + Typ 2 nach EN 61643-11 auf Funkenstreckenbasis. Platzsparende Funkenstreckentechnologie mit nur 1 TE / Pol ermöglicht kompakte Ausführung.

Merken  Details

Downloads

Broschüre Wohn­gebäude optimal schützen Lösungen für Blitz- und Über­spannungs­schutz bei Neu­bau und Reno­vierung .pdf 19.4 MB

Sie haben Fragen zur Nachrüstung im Einfamilienhaus?

Ob Fragen zu Produkten oder Anwendungen, zur Planung, Risikoanalyse oder normativen Vorgaben: Die Experten des Technischen Supports unterstützen Sie gerne.

Per Telefon, E-Mail oder nach Absprache auch vor Ort.

Zum technischen Support