Moderne 3D Blitzschutzplanungen für moderne Architektur

Blitzschutz-Konzepterstellung der Fangeinrichtungen-/stangen auch mit dem 3D-Verfahren möglich.
Da die Anforderungen an die Architektur von neuen Gebäuden immer höhere Prioritäten annehmen, ist das 3D-Planungs-Verfahren zur besseren visuellen Darstellung der eingeplanten Blitzschutzmaßnahmen eine sehr gute Lösung.

Bei komplexen Anlagen und Objekten ist das 3D-Verfahren sehr hilfreich. Hierdurch wird eine effiziente Auslegung der Blitzschutz-Fangeinrichtungen unter der Berücksichtigung aller Anlagenteile gewährleistet. Hier können die Fangeinrichtungen wesentlich effektiver als bei dem 2D (AutoCAD)-Verfahren eingesetzt werden. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass der Schutzbereich der Fangeinrichtungen übersichtlicher dargestellt werden kann.
Hier kann sich der Kunde einen übersichtlichen Eindruck verschaffen, wie sich die Blitzschutzmaßnahmen in die Gebäudearchitektur integrieren lassen.
2D-Zeichnungen und 3D-Technik?
Bei der 3D-Technik wird bauteiloptimiert gearbeitet. Es werden keine einzelnen Ansichten und Schnitte von Gebäudekonturen gezeichnet, sondern das Gebäude wird virtuell am Computer konstruiert. Dabei entsteht auch ein detailliertes 3D-Modell.  Aus diesem 3D-Modell können natürlich auch 2D-Zeichnungen generiert werden.
Diese Vorgehensweise hat eine ganze Reihe von Vorteilen:

  • Alle Zeichnungen entsprechen immer dem aktuellen Stand des 3D-Modells
  • Fehler werden hierdurch minimiert, da die Schutzbereiche 360 Grad um das Gebäude eindeutig    ersichtlich sind
  • Es ist auch für das Montageunternehmen übersichtlicher, den Montageablauf vorteilhafter zu koordinieren
  • Es können beliebig viele 2D- und 3D-Ansichtszeichnungen aus dem 3D-Modell erzeugt werden
  • Neben den Ansichtszeichnungen können auch beliebig viele Montagedetails generiert werden.